Trarife

Craniosacral Therapie  und  HebammenPRAXIS


Tarife und Rückvergütungen

 

Mein Stundenansatz für Craniosacral Behandlungen und Gespräche beträgt CHF 120.- .

Für Menschen in finanziellen Engpässen ist eine Preisreduktion möglich. Eine Konsultation dauert in der Regel eine Stunde. Die Anzahl und Frequenz weiterer Termine sind abhängig von der Diagnose und Ihren Anliegen, sie werden individuell vereinbart.

Über Ihre allfälligen Zusatzversicherungen können Sie ggf. eine Teilrückerstattung erlangen.

Die Craniosacral Therapie ist eine anerkannte Behandlungsmethode und wird durch die Zusatzversicherungen für Alternativ- und Komplementär-medizin vergütet. Ich bin beim EMR (Erfahrungsmedizinischen Register) und bei der SNE (Stiftung für Naturheilkunde und Erfahrungsmedizin/EGK) für diese Methode registriert. Je nach Leistungskatalog Ihrer Krankenkasse und Ihrem Versicherungsvertrag werden Ihnen 60% -90% des Rechnungsbetrages rückvergütet. Bei einem Unfall werden die Behandlungskosten mit ärztlicher Verordnung zum Teil von der Unfallversicherung übernommen. Erkundigen Sie sich deshalb bei Ihrer Krankenkasse oder Unfallversicherung, ob/wieviel der Kosten über-nommen werden resp. wieviel an Leistungen Ihnen in diesem Kalenderjahr noch zur Verfügung stehen.


Meine
EMR-NR: 32215     
     
           
Meine EGK/SNE-NR: 34927

Die individuelle Geburtsvorbereitung für werdende Mütter/ werdende Eltern ist ein sehr beleibtes Angebot. Der Stundenansatz  beträgt CHF 150.- für Paare resp. Schwangere und Begleitperson, CHF 120.- pro Einzelperson).  Sie können bei Ihrer Krankenkasse die Rückvergütungspauschale zu CHF 150.- (KVG-Leistung) einholen.

Die Leistungen zur Mutterschaft, d.h. Schwangerschaftsvorsorge und Nachsorge sind gedeckt aus der Grundversicherung (KVG), sie sind gebunden an die Tarifverträge zwischen dem Hebammenverband und den Krankenversicherungen, diese Rechnungstellung geht direkt an Ihren Versicherer.
Aus der Grundversicherung werden regulär 7 Schwangerschaftskontrollen, die Wochenbettbesuche zu Hause (bis max.10 /resp. 16) und 3 Stillberatungen übernommen; weitere bei Bedarf/Risiko auf ärztliche Verordnung.

Pikett-Geld Regelung für die Wochenbettbetreuung siehe FamilyStart.

Bei versäumten Terminen bzw. Termine, welche kurzfristig abgesagt wurden, habe ich keine Gelegenheit, die bereits reservierten Zeiten erneut zu vergeben. Daher bitte ich Sie, Termine die nicht wahrgenommen werden können, rechtzeitig - wochentags mindestens 24 Std., resp. 72 Std übers Wochenende - vorher abzusagen, anderenfalls wird der gebuchte Termin in Rechnung gestellt:
Terminabsagen bitte via SMS 078 627 19 29.